Skip to main content

DEL2 Saison 2017/18 – Huskies holen vier Punkte in zwei Spielen

[Translate to Russisch:] Foto: JMD Photographie

Am Freitag, den 15. September standen die Kassel Huskies zum ersten offiziellen Spiel der Saison 2017/18 auf dem Eis. Vor heimischer Kulisse trafen die Schlittenhunde auf die Dresdner Eislöwen. Nachdem beide Teams ihre Torchancen im ersten Drittel nicht nutzen konnten, ging es mit einem torlosen Remis in die erste Drittelpause. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels schoss Patrick Klöpper dann die Huskies zur 1:0-Führung. Da sich die Gäste aber durch den Rückstand nicht beirren ließen und weiter Druck auf das Tor der Huskies machten, stand es nach knapp 28 Spielminuten 1:1. Im letzten Drittel präsentierten sich die Schlittenhunde dann als das bessere Team und Braden Pimm versenkte den Puck in Überzahl zum 2:1 bevor er dann kurz vor der Schlusssirene das Spiel mit einem erneuten Treffer zu Gunsten der Huskies endgültig entschied.

Am Sonntag, den 17. September, ging es für die Huskies dann zum ersten Auswärtsspiel der Saison zu dem amtierenden DEL2-Vizemeister nach Bietigheim. Die Schlittenhunde traten dort von Anfang an mit Selbstvertrauen auf und gingen zunächst mit einer 1:0-Führung durch Braden Pimm in die Pause. Der Kanadier erzielte mit diesem Treffer bereits sein drittes Saisontor. Im zweiten Drittel konnten die Huskies auf 2:0 erhöhen bevor die Steelers im Powerplay den Anschlusstreffer erzielten. 13,2 Sekunden vor der zweiten Pause gelang Adriano Carciola der dritte Treffer für die Huskies. Der Vorsprung der Schlittenhunde schmolz im dritten Drittel durch das erfolgreiche Offensivspiel der Steelers dahin. Bietigheim verkürze auf 2:3 und schoss zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich. In der nun dann folgenden Verlängerung mussten sich die Huskies schließlich in Unterzahl dem Gastgeber geschlagen geben.

 

Aus den ersten beiden Spielen nehmen die Huskies vier Punkte mit – WINGAS findet dies ist ein gelungener Saisonstart!